Musher-Zeitung zur WM musherzeitung@yahoo.de

  Startseite
    Who is who?
    EM-Hamar
    WM-Nachtrag
    The SHOW DOWN
    WM COUNT DOWN
    Dies & Das
    WM-First Day
  Über...
  Archiv
  Who is who?
  In eigener Sache
  Schwedische 2007
  KIRUNA-Pokalen07
  EM in Hamar NOR
  Die Deutschen ...
  Das WM-Programm
  WM - Teilnehmer
  NEU: H U N D E
  Herausforderer
  History IFSS WM
  Titelverteidiger
  Blick zurück ...
  Die Strecken
  Gafsele
  Musher Portraits
  Anreise-Tipps
  NEU: PRESSE
  Sponsoren-Wertung
  Musher Fitness
  Videos
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   




  Letztes Feedback
   17.02.10 12:26
       18.02.10 18:45
   
   5.04.10 12:12
   
   19.05.10 22:28
   
This is excellent check



http://myblog.de/wm2007

Gratis bloggen bei
myblog.de





K I R U N A

Kiruna ist bekannt durch DAS ICEHOTEL. Wenn einer mal oben sein sollte: Bitte viele Grüße von uns an die nette PR-Managerin Petra ausrichten ...! Die übrigens - genauso wie ihr Mann - mit dem Hundeteam über Skandinaviens Trails jagt.

Hier geht zum KIRUNA ICEHOTEL

Kiruna liegt etwa 10 Stunden nördlich vom Austragungsort Gafsele entfernt in Lappland. Zwei Rennen, das Kiruna Open, das der schwedische Meister Marc Permentiereindrucksvoll gewann und den deutsche Weltmeister schlecht aussehen ließ und das Kiruna Pokalen, das der Deutsche Heinrich Stahl als Vorbereitungsrennen als Sieger beendete, der deutsche Weltmeister Klaus Starflinger am zweiten Tag nutzte, sich zurück zu melden und bei dem der junge Herausforderer als Zweiter etwas Lehrgeld bezahlen musste - sind neben den Schwedischen Meisterschaften "Vorbereitungs-Rennen" zur WM 2007. Hier einige Postings, die zu den Rennen, vor allem dem erschienen sind.


Nachtrag aus KIRUNA



Pasi Kanerva, unser local hero in Gafsele hat die Schlittenhundesüchtige und Fotokünstlerin Nicole Vogel, CH und unseren Community-Experten Tom Bungic, Schongau, Bayern, 100 km von München fotografiert, beim KIRUNA-Pokalen vorletztes Wochenende.

Danke Pasi und Grüße an den Kanerva-Clan ...! Lauter nette Fotografen ...
---------------

KIRUNA-Pokalen Endergebniss

Hier gibt es die Endergebnisse mit Zwischenzeiten!

In Schweden diskutiert man die Ergebnisse eines Rennens am besten in der Sauna bei Starkbier, so wie diese fünf Musher. Da kommt alles zur Sprache und wenn die Gafseler Ureinwohner dabei sind, dann wird es auch nicht zu akademisch. Das Starkbier hilft besser zu Schwitzen und ermöglicht es, länger drin zu bleiben ... Die Profis da oben geben erst auf, wenn das Bier alle ist. Dieses Erlebnis bleibt unvergessen...

Schaut Euch mal die Zwischenzeiten an! Also da haben Klaus und Lars am zweiten Tag ganz schön gefeuert. Und Gregor hat wohl ein bisschen zu viel Gas gegeben. Aber ich bin ja ein Laie, versteh' von Hunden ja eh nix ...
---------------

Ergebnisse aus KIRUNA



Arne Nylander, Älvarnas DragHundKlubb

1. Heinrich Stahl 50:43
2. Gregor von Gumppenberg 52:33
3. Klaus Starflinger 50:25
4. Lars Lindh 51:15
5. Dominik Jünemann 55:47
6. Arne Nylander 55:03
7. Tom Bungic 1:00:40
8. Tommy Nilsson 1:01:18
9. Anita Mercier 59:04

Zeiten ohne Gewähr ...
Platzierung nach Gesamtzeit (Tag 1+2), Zeiten vom Tag 2!

Jetzt darf spekuliert werden! Was für eine Dramatik ...!

Gregor musste Nicky laden! Vielleicht doch zu viel gewollt...?!
Stahl wie erwartet stark und stabil! Klaus Starflinger mit Bestzeit am 2. Tag! Lars Lindh verbessert sich um eine Minute ...
---------------

Hier soll es im Laufe der Woche Fotos aus KIRUNA geben:

Bald: Fotos aus KIRUNA!

Thank you Lars Olov, Lars Jönsson and Petra Lindh all from KIRUNA Släddhund Klubb for your kind support.
---------------

Neues aus Lappland

Während sich die einen bei - 19 Grad fürs Rennen im Norden Lapplands vorbereiten, bereiten sich die anderen auf eine Trainingseinheit vor - im Süden Lapplands, in Gafsele bei - 10 Grad und 10 cm Neuschnee ...

Ein Insider aus Schweden meldet sich kurz vor dem Rennen und seinem Training zu Wort:

Er glaubt an GvG, aber sieht auch, dass er ein sehr hohes Risiko fährt, um dem "Meister" zu zeigen, dass er schneller ist - das kann nach hinten losgehen. Der "Meister" hat mehr Erfahrung und wird wohl die Nase etwas weiter nach vorne bringen können ... etwas.

der amtierende Weltmeister wird heute etwas aufholen aber nicht an die Ersten rankommen.

Der Trail ist übrigens genau 24,8 km lang - falls einer etwas rechnen möchte ...

Der Zustand des Trail: etwas Neuschnee aber fester Grund - also schnell...!

Sagt es und geht trainieren, noch einen ruhigen Tag in Gafsele genießen ...! Der fährt übrigens vom Haus aus los auf seine Trainingsrunde ...geil - oder?!

Na dann: "Go, Go, Go, Go ....!"

---------------

DIE Stimme zum Kiruna-Rennen

Wie versprochen bevor es heute wieder los geht in Lapplands Släddhund-Arena einige Bemerkungen eines großen Mushers aus Deutschland, der sich ab heute auf den Weg macht, Lappland zu erobern ...

Da gibt es kein Taktieren, kein unter vorgehaltener Hand Gerede: Hier einige klare Statements:

"Alles was unter einer Minute liegt ist noch machbar!"

"Jeder der über eine Minute Rückstand hat, fährt schlecht - oder die anderen gut!"

"Die allermeisten tun beim Rennen was sie können, das sind keine Taktiker und der Erste schon gar nicht!"

"Schon zwei Minuten Rückstand ist so etwa ein Kilometer*. Das ist wie Bundesliga und Regionalliga!"

"Einen Rückstand von über 2 1/2 Minuten kann man auch mit gutem Training in 2-3 Wochen nicht mehr aufholen - das ist eine Vorentscheidung."

"Die Reihenfolge wird so bleiben! Der ist zu stark, zu stabil als dass er sich das noch nehmen lassen würde!"

"Mich wundert, wie der so dicht ranfährt. Und wenn er noch Erster wird - was ich nicht glaube - dann alle Achtung!"

"Aber auch einer der Erster wird kann man noch toppen ...!"


Sagt's und packt ... gute Fahrt! Ab jetzt wird das Telefonieren noch teurer ...!

Ich habe hier bewußt die Namen rausgelassen. Die, die es betrifft, wissen wovon und von wem die Rede ist und die anderen haben etwas zum Knobeln.

* Anmerkung der Redaktion:
... eine Minute Rückstand bei 30 hm/h sind: 499,99 m
... zwei Minuten Rückstand bei 30 km/m dann: 999,99 m
... usw.
---------------

E-Mail aus Kiruna

"Here is a small report from the first day, I also attach a PDF-file with the result of first day's competition.
It was perfect weather for sleddog racing this day, sun and minus 13 degree celsius with a thin layer of new-snow in the tracks. Everyone was superb good condition for racing, and there were some track records as you can see in the
result list."
KIRUNA-POKALEN - Result List
Zu den Ergebnissen:
In der 6-Hundeklasse haben wir bereits erwähnt, dass sich Petra und Anette wieder ein Duell liefern werden. Aber einmal mehr hat sich Anette fast 30 Sekunden vor Petra im Ziel blicken lassen. Aber heute war Christina sogar noch genau zwischen den beiden. Alle drei Damen aus dem KIRUNA Slädhundklubb. Überhaupt ist es super wie die Mädels Power machen auf dem Trail!
In der 8-Hundeklasse hat einmal mehr Hege Ingebrigtsen die Nase vorne gehabt. Bei der Weltmeisterschaft in Gafsele wird sie ein gewichtiges Wörtchen mitreden! Wer sie abseits des Trail sieht, traut ihr die Dynamik am Trail nicht zu. Aber ich habe sie mehrmals live gesehen. So mancher Österreicher wird sich ziemlich strecken müssen, wenn er Weltmeister werden will! Aber ob in Tirol oder sonstwo - in Austria weiß man das ...! Auf Michael Labove bin ich morgen gespannt ...! Bisher liegt er "nur" 1:11 hinter Hege auf Platz zwei. Ein alter Freund aus dem Team Gafsele Juha Kanerva habe ich auch entdeckt. Juha startete für den Gafseler Schlittenhundeklub. Er ist ein Original!!!
Über die Offene Klasse haben wir bereits genug schwadroniert ...!
---------------

Originalton aus Kiruna

Eigentlich wollte ich hier - nach meinem Frühlingsauslauf in Bielefeld - den Parademusher Deutschlands und den einzigen Zahnarzt in der Schlittenhundeszene zu Wort kommen lassen...

Kommt noch ! Aber ich hatte ein Telefonat mit dem Zweiten vom ersten Tag des KIRUNA-POKALEN. Das geht vor ...

Gesprächsablauf ...

Hallo Gregor, hier bin ich, wie geht es Dir?
Scheiße, ich wollte zwei Minuten vor dem Zweiten liegen. Die Mütze vom Heinrich habe ich schon gesehen. Dann eine Verwicklung und scheiße wars ....
Wer lief in Lead?
Na Nicky und ihre Tochter...
Gregor, wer ist noch mal ihre Tochter?
Mensch, Kenia!
Ach so, ja, Kenia ...
Wie lief es bei Heinrich?
Der hatte scheinbar einen "clear run" (... Anmerkung der Redaktion: ... saubere Brille oder was ...?)
Gregor, hörst Du mich .... Gregooooooor ...
Schrei doch nicht sooooo!
Ja meine Scheißarmierung in der Decke ...!
Was fürn Scheiß ...?!
Vergiss es ...!
Wer ist ....?
Wiiiiiieeee waaaarrr deeeer TTTTRRRRAAAIIIILLL ...?
Spinnst Du, warum schreist Du so ....?
Gregor, wie war der Trail?
Ach so, es hat gschneit, tief, scheißlangsam, weich, nicht so wie daheim in Gafsele, der is sauschnell ...
Gregor, es klingelt schon wieder, muss Schluß machen ...
Morgen bin ich vorne, garantiert ...!
Ich glaubs, Gregor, aber die WM ist nicht morgen ! Es klingelt. Ich muss wirklich Schluß machen ...
Na dann bis morgen ...!
Tschüß und Grüße an die anderen ..........!
---------------

First Day Results

1. HS 50:02
2. GvG 50:17
3. LL 52:15
4. KS 52:42
5. DL 53:15
6. Nylander 54:44
7. TB 55:52
8. Nielson 1:01
9. Anita 1:08

Viel Spaß beim Analysieren! Vielen Dank an Tom Bungic für die Zeitenübermittlung und den Stimmungsbericht. Dazu später mehr ...!

Marc, gut getippt! Bin auf morgen gespannt ...!
---------------

Direkt aus KIRUNA - der Start - live ...!

11:20, KIRUNA am Stake-out des Kiruna SlädhundKlubbs Gerade ist Tom Bungic gestartet. Er verschwindet in einer Wolke von Schnee und Eis auf dem schnellen, eisigen Kiruna Trail. Zur Zeit sind alle Hunde von Tom Bungic auf dem Trail, denn nur wenige Minuten vor ihm ist die Schweizerin Nicole sportlich, sportlich mit acht seiner Hunde auf dem Trail aus der Startzone hinausgejagt. Eine überschaubare Menschenmenge kompetenter Zuschauer ist da, wie immer, wenn es in Kiruna zur Sache geht. Lars Lindh bereitet sich vor, jeder hilft dem anderen - höre ich - keine Spur von Druck und Stress, ein bisschen Hektik schon. Der gelungene Start eines jeden Teams steht jetzt im Vordergrund - und schwupp - jetzt ist auch Lars unterwegs ... Ein sportliches Volk, die Schweden. Unverkennbar mit seiner Fell-Ledermütze, die rechts und links große Lappen hat (daher "Lappland"?) und wie Flügel mitschwingen geht er Hermes gleich auf seinem Schlitten von 14 wilden Hounds gezogen auf den Trail ... und so sieht Lars und sein Team aus, wenn es ihnen Spaß macht ...
Ich höre Hundegebell am Handy und "Go, go, go!" als Dominik Jünemann, ein Deutscher der schon lange in Schweden lebt, mit seinem Teanm auf den schnellen Trail hinausjagt .... Wieder "Go, go, go, go ...!"

Die Spannung steigt, Übernächster wird Heinrich Stahl sein, dessen Leaddogs durchs Handy einen Gruß durchgeben: "Sind sau gut drauf, gleich wirds krachen ...!" Verdammt selbstbewußt, die Hunde. Nach Heinrich Stahl geht Gregor - man ist der nervös (!) - höre ich - auf die Strecke, dann Anita, die von Pasi betreut wird. Dann Arne Nylander. Als Letzter wird Klaus Starflinger der amtierende Weltmeister mit seinen Hunden ins Rennen gehen. Neun Starter werden gleich in der Offenen Klasse ausser Sichtweite sein und weltweit wartet die Schlittenhundeszene auf die Zeiten.
Gerade sagt eine Stimme Lars sei noch immer hinter Tom. Tom fährt die ersten Kilometer sau schnell - hoffentlich nicht zu schnelle - höre ich einen sagen. Dann Hundegebell, es wird lauter, einige schwedische Zwischenrufe. dann höre ich "Hier, Heinrich, hier ... ja, ja, auf, auf, auf ...!" Und wieder Hundegeheul. Unverkennbar höre ich Gregor, der Schreit: "Weg, weg, weg ...!" Heinrich Stahl ist draußen. Gregor wartet, er ist aufgekratzt bis zum gehtnichtmehr, seine Hunde die Ruhe in Person. Ich höre "Auf, los geht's!" und dann einige Beller und ein Freudengeschrei der Hunde, die ihrem Kufensteher zeigen wollen, was sie drauf haben. Gregors Hunde jagen das Team von Heinrich Stahl.



Gregor von Gumppenberg jagt Heinrich Stahl hinterher beim KIRUNA-POKALEN. Gregor sagte vor dem Rennen nachdenklich: "Meine Hunde sind großartig. Die können fliegen! Ich bin sicher der schwächste Part im Team." Heute werden es ihm seine Hunde zeigen. So viel Lob bleibt auch ihnen nicht verborgen ... beflügelt ... Die lassen die Zungen tanzen!

Am Telefon höre ich jetzt, dass Anita mit den Hunden kommt. Eine deutsche Stimme sagt: "Man ist die hübsch!" Ich frage: "Wer, wer, wer...?" Dann Hundegeheul, viele schwedische Stimmen, eine Finnische und eine Norwegische, einige sprechen Sämisch und dann gehts ziemlich sanft hinaus. Anita ist draußen. Etwas später höre ich aus dem Lautsprecher: "Klauuuuuus Straflingeeeeeeeer! The World Champioooooon!" ein Stimmengewirr, scheinbar sind jetzt mehr Zuschauer am Startplatz, Hunde bellen und dann ein bayrisches "Los gehts!" und der Weltmeister jagt den acht vor ihm gestarteten Teams hinterher. Die offenen Teams sind gestartet - etwas Ruhe kehrt ein, Dann "Knirsch", "Päng", "Bum", "Knack" ... - Übertragung beendet ... Leitung stumm! Ich wähle wie wild, versuche es immer wieder - kein Ton.

Es bleibt stumm - während da draußen 9 Hunde-Teams in Lapplands Kälte um die Wette rennen ...

Sicher holen sich jetzt einige einen leckeren "Hamburgera", die ich sogar durchs Handy roch. Vielleicht haben die bewußt das Handy abgedreht ...!
Und ich hole mir etwas Nervennahrung ... bis bald!
---------------

KIRUNA-Pokalen

Hier die ersten Informationen:

... um 11:20 Uhr starten die offenen Teams in KIRUNA. Als Erster wird Tom Bungic auf den Trail gehen, gefolgt vom zweitbesten Schweden (der beste Schwede schaut sich die Sache von Gafsele aus an!) und Lokalmatador Lars Lindh. Bin gespannt, wann es die ersten Ergebnisse gibt ...!

Tom wird einen Teil seiner Hunde auch in der 8-Hunde-Klasse laufen lassen, Start etwa 11:00. Auf den Kufen dieses Schlittens steht dann Nicole Vogel. Sie darf die schnelleren Hunde auf der kürzeren Distanz fahren ...

Wie es mit Gregor aussieht wissen wir: Hunde sind gut drauf, Kufen so gut gewachselt wie nie zuvor - jetzt ist ER der entscheidende Part.

Helmut Peer aus Österreich zum Kiruna-Rennen: "Auf jeden Fall ist das Rennen ein erster Gradmesser für die Qualität der dort startenden Teams. Die Ergebnisse von Gregor, Heinrich, Klaus und auch Lars Lindh werden sicherlich von vielen diskutiert werden. Spätestens heute und morgen Abend wissen wir mehr." sagt der Musher aus Österreich, den ich noch vor dem Frühstück erwischt habe. Bei Helmut Peer wird gepackt. Es geht bald los Richtung Lappland und ein Rennen in Norwegen in Hamar nächstes Wochenende würde ihn auch reizen, würde er dort doch sicherlich so manchen Top-Musher treffen, der nochmal sein Team im Wettkampf testen möchte. Deutschlands Parademusher soll auch bald dorthin unterwegs sein. Genaueres folgt demächst.
---------------


---------------


---------------



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung